Altersbeschwerden

Dieser Begriff umfasst akute u. chronische körperliche Einschränkungen und Beschwerden, die sich im Lebensverlauf einstellen können. Hierdurch kann der alltägliche Tagesablauf beschwerlich und oft auch schmerzhaft verlaufen.

Hier strebt die Craniosacrale Behandlung eine Linderung/Abmilderung an, bis hin zu deutlicher Reduzierung der Beschwerden.

Die Biologen sagen, dass der menschliche Körper aus ca. 75 - 80 Billionen Zellen besteht. Idealerweise stehen diese Zellen miteinander im Kontakt, sie kommunizieren und koordinieren sich untereinander. Nur so ist es überhaupt möglich, dass z.B. ein verletzter großer Zeh seine Beschwerden zum Gehirn meldet. Nun kann vom Gehirn der Befehlt an die Muskulatur gehen, daß der Zeh eine Weile in die Schonhaltung geht.

Hier einige Beispiele von Beinträchtigungen u. ärztlichen Diagnosen, bei denen sich eine Craniosacrale Behandlung empfehlen kann:

Chronische Schmerzzustände in Gelenken, Geweben und Muskeln
z.B. bei den verschiedenen Arthroseerscheinungen
rheumatische Beschwerden
Fibromyalgiesyndrom
Idiopathische Polyneuropathie mit Koordinationsstörungen
Osteoporose mit Rückenschmerz, Muskelverspannung u. Fehlhaltung
Morbus Parkinson mit Tremor und Akinese
nach einem Schlaganfall zur Mobilisierung / Tonisierung der Muskeln auch
schon begleitend zur Reha

Therapeutische Arbeit Therapeutische Arbeit